Newsletter Februar 2021

Die Planungen des Bürogebäudes in Laufach sind abgeschlossen

Die Solar Fabrik GmbH steht kurz vor dem Umzug an den neuen Firmensitz in Laufach. Der Neubau der Lagerfläche mit eigenem Labor, Forschung und Entwicklung ist bereits in der Finalisierung und der Einzug wird vorbereitet. Zudem wird sich die Solar Fabrik künftig durch ein benachbartes Bürogebäude vergrößern, wofür die Planungen nun abgeschlossen sind. Obiges Bild visualisiert bereits den vollendeten Unternehmenssitz. Weitere Neuigkeiten zum Baufortschritt und Einblicke aus unserem neuen Standort erfahren Sie auf: Instagram, Facebook und LinkedIn.

Rückblick auf das Jahr 2020 der Firma Solar Fabrik

Ein Jahr, das auch die Solar Fabrik vor neue Herausforderungen gestellt hat. Covid-19 erforderte Flexibilität, gute Kommunikation und viel Verständnis. Das gesamte Team arbeitete in enger Abstimmung, um die Kunden- sowie Lieferantenbeziehungen weiter zu stärken und die Umsätze zu steigern. So konnte die angestrebte Anzahl verkaufter Modulmenge im Jahr 2020 erreicht werden, was uns sehr stolz macht. Das ist Ansporn für die Solar Fabrik die Ziele für das Geschäftsjahr 2021 noch höher zu stecken.
Wir wünschen Ihnen allen ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2021!

Wer sprintet noch zur vollen Vergütung?

Seit dem Jahr 2000 gibt das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die Rahmenbedingungen des Ausbaus und der Förderung von erneuerbaren und klimafreundlichen Formen der Energieerzeugung vor.
Durch das aktualisierte EEG 2021 kann man für neue PV-Anlagen nur noch bis zum 31.03.2021 die volle Bezuschussung erhalten. Denn zukünftig sollen Photovoltaikdachanlagen von mehr als 300 kW bis 750 kW die Wahlmöglichkeit haben, ob sie an Ausschreibungen teilnehmen möchten oder in der Festvergütung bleiben. In letzterem Fall sollen aber nur noch 50 Prozent der erzeugten Strommenge vergütet werden.
Überlegen auch Sie sich einen Spurt zur vollen Vergütung? Wenn Sie Interesse haben, können Sie sich sehr gerne an uns wenden. Sie erreichen uns über info@solar-fabrik.de.

Installation der Solar Fabrik Module in der Türkei

In der türkischen Hochebene wurden Mono S3 Halfcut Module der Solar Fabrik mit einer Systemspannung von 370W installiert. Durch die Halfcut-Technologie, welche die Zellen in zwei gleich große Teile trennt und der 9-Busbar-Technologie wird eine noch höhere Leistung, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit der Module ermöglicht. Der Solarpark in der Türkei umfasst nun 12.160 dieser Solar Fabrik Module. Das nebenstehende Bild zeigt einen wunderbaren Blick über die schneebedeckten Module.

Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für den Solar Fabrik Newsletter an.

Mit Klick auf „Anmelden“ stimmen Sie automatisch unseren AGB und Datenschutzbestimmungen zu. Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zum Datenschutz finden Sie hier. Wir versenden unseren Newsletter mit Mailchimp.